17.12.2014

Ehrung der Fluthelfer zum Jahresabschluss

Wieder ist ein Jahr vergangen und das THW Lüdenscheid hat mit der diesjährigen Weihnachtsfeier ein erfolgreiches und ereignissreiches Jahr abgeschlossen.

Zu Beginn der Feier wurden die freiwilligen Helfer, die 2013 im Hochwassereinsatz waren, mit dem Flutorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. So vergab Ortsbeauftragter Klaus Cordt den Orden an Phillip Luda, Dirk Luda, Doren Luda, Robin Spelsberg, Sebastian Maus, André Lange, Sven Lange, Patrick Jürgens, Klaus Löwenich, Maik Dulas, Christopher Heynemans, Tobias Heynemans, Thomas Berger, Maximilian Lowisch und an Lorenz Köcke. Auch Klaus Cordt erhielt den Flutorden.

Bei der Verleihung der Orden wurde an den Einsatz und die Leistungen der Helfer erinnert, doch nicht nur der Hochwassereinsatz von 2013 war an diesem Abend ein Thema, sondern auch die diesjährigen Einsätze. So wurde unter anderem an das Sturmtief in Essen oder den Großeinsatz beim Brand einer Galvanik in Neunrade erinnert.

Klaus Cordt bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für die geleistete ehrenamtliche Arbeit, aber auch bei den Familienangehörigen und Arbeitgebern für die Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeit.

Vom Bundestag über den Landtag bis zur Kommunalpolitik war die Unterstützung des THW aus der Politik in 2014 sehr umfangreich. So bedankte sich der Ortsbeauftragte Klaus Cordt bei unseren Bundestagsabgeordneten Petra Crone und Dr. Matthias Heider, unserem Landtagsabgeordneten Gordan Dudas und Bürgermeister Dieter Dzewas.

Auch der Ausblick auf das Jahr 2015 zeigt erfreuliches.

Wie in den vergangenen Jahren, wird sich auch in 2015 die Einsatzausstattung weiter verbessern. So wurde bereits die Beschaffung einer neuen, leistungsstarken Motorsäge und einer Endoskkopkamera für Rettungseinsätze in die Wege geleitet. Auch im Bereich der persönlichen  Schutzausstattung für das Retten aus Höhen und Tiefen wird es Neuerungen geben.

Die Umrüstung auf den Digitalfunk wird im Jahr 2015 abgeschlossen werden. Hier können sich die Einsatzkräfte auf eine umfangreiche und moderne Funktechnik freuen.

Einen großen Sprung wird es in der CBRN Fähigkeit (chemisch, biologisch, radiologisch, nuklear) des Technischen Hilfswerk geben. Umfangreiche Ausbildungsmaßnahmen und die Beschaffung neuer ABC Schutzausstattung sind für 2015 geplant.

Eine große bauliche Veränderung auf dem Gelände des Ortsverbandes Lüdenscheid steht mit dem Bau einer neuen Fahrzeughalle ebenfalls bevor.

Das Technische Hilfswerk wünscht allen freiwilligen Helfern und Unterstützern ruhige und besinnliche Weihnachten und eine guten Rutsch ins neue Jahr


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: