20.09.2015

Technische Hilfe für Notunterkunft

Am Freitag rückte das Technische Hilfswerk, Ortsverband Lüdenscheid, erneut zu einem Einsatz im Rahmen der Flüchtlingshilfe aus. Gegen 15:30 Uhr löste die Leitstelle den Einsatzalarm für das THW aus.

In einer Notunterkunft, die als kurzzeitige Übernachtungsmöglichkeit für neu ankommende Flüchtlinge dient, mussten die Kapazitäten erhöht werden. Hierzu mussten Gasleitungen in den neu einzurichtenden Räumen zurück gebaut werden. Anschließend wurden die schweren, im Boden verankerten Tische unter Einsatz von technischem Gerät entfernt. Aus dem Boden ragende gusseiserne Abflussrohre wurden mit Spezialsägen des THW bodeneben abgeschnitten und verschlossen.

Nach dem frei räumen der Notunterkunft wurden im Rahmen einer Logistikfahrt Feldbetten transportiert, die die 18 eingesetzten Kräfte des THW Lüdenscheid anschließend aufbauten.

Nach vielen Stunden anstrengender Arbeit, konnte der Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden und die Räume als Bezugsfertig übergeben werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: